Omega 3

Fisch enthält Omega-3-Fettsäuren. Das sind ungesättigte Fettsäuren, die u.a. die Durchblutung des Herzmuskels, den Rhythmus des Herzens und den Blutdruck optimieren. Dieses "natürliche" Medikament kommt ins besondere in makrelenartigen Fischem wie Makrele, Thunfisch, Lachs und Heringsprodukten vor, also vorwiegend solchen Fischen, die eher fettreich sind.

Jod

Um lebensnotwendige Hormone produzieren zu können, benötigt unsere Schilddrüse Jod; dieses kommt vorrangig in allen kabeljauartigen Fischen wie Seelachs, Scholle, Kabeljau bzw. Dorsch und Schellfisch vor.

Knochenschutz durch Seefisch

Fischesser sind besser vor Knochenerkrankungen und Rheumaschmerzen geschützt. Forscher der Universität Boston (USA) entdeckten, dass Menschen, die ausreichend mit Vitamin D (wie es in Seefische vorkommt) versorgt sind, dreimal weniger schmerzhafte Knieentzündungen bekommen. Außerdem schütz Vitamin D vor Racchitits bei Heranwachsenden und Knochenverkalkung (Osteoporose). Besonders viel Vitamin D ist in Hering, Makrele, Lachs, Scholle, Rotbarsch und Thunfisch.

Ihre nächste rollende Filiale:

Renderzeit: 0,1768 Sekunden | Serverzeit: 14.12.2018 00:38:18 | Laufzeit: 534 Tage, 8: Minuten, 5, Sekunden